copyright 1999 - 2014 by heinz prelle - hannover  - lenbachstraße 42 - www.visual-basic5.de | impressum
Schleifen 1 Schleifen 2 Schleifen 3
Definition einfacher Programmschleifen
Die Schleife benötigt zur Festlegung drei Anweisungen:
Im allgemeinen hat eine einfache Programmschleife die wie in Bild 1 abgebildete Struktur
Tabellieren der Funktion f mit f(x) = 2x³ - 4x² + 3x - 7 im Bereich - 1 =< x =< ( mit der Schrittweite x = 0.1 ).

Zweckmäßig wird in diesem Fall nach


f(x) = ((2x - 4) x + 3) x - 7 berechnet.

Die Formulierung der Schleife erfolgt also in diesem Fall also durch das Setzen des Anfangswertes, Endwertes und die Schrittweite der Laufanweisung. Durch eine Next Anweisung wird das Schleifenende gekennzeichnet:

Beispiel:

For x = -1 To 1 Step 0.1
y = ((2 * x - 4) * x + 3) * x - 7
Print x, y
Next x


Laufanweisung:
For numerische Variable = arithmetischer Ausdruck To arithmetischer Ausdruck ( Step arithmetischer Ausdruck )


Sollte in der Laufanweisung die Schrittweite nicht angegeben sein, wird die Schrittweite immer 1 gesetzt. d.h. es wird auf Step 1 ergänzt.
Beispiel : Laufanweisungsergebnisse
Vor dem Schleifenanfang setzen des Zählerstandes auf einen Anfangswert.
Die Erhöhung des Zählerstandes um die gewünschte Schrittweite.
Durch eine bedingte Sprunganweisung die Festlegung des Schleifenendes.
Beispiel:
Laufanweisung
 
Laufvariablen Werte
For n = 1 To 7
 
n = 1,2,3,4,5,6,7
For n = 1 To 12 Step 2
 
n = 1,3,5,7,9,11
For n = 24 To 0 Step - 4
 
n = 24,20,16,12,8,4,0
For n = 10 To 0 Step - 3
 
n = 10,7,4,1
usw.
   
Next Anweisung
Next numerische Variable
Hinweis : Der Name der numerischen Variablen muß selbstverständlich mit der zugehörigen Laufanweisung übereinstimmen.
a.1.) Beispiele für Schleifen : Ausgabe von Potenzen.
    For x = 0 To 1 Step 0.01
        Print x, x ^ 2, x ^ 3
    Next x

a.2.) Beispiele für Schleifen : Berechnen der Summe.

    s = 0
    For x = 3 To 10
        s = s + x ^ 4
        Next x
    Print s

a.3.) Beispiele für Schleifen : Einlesen eines Feldes.

    n = InputBox("Wieviele Komponenten ?", "Abfrage...", "3")
    ReDim A(n)
    For i = 1 To n
        A(i) = InputBox("Geben Sie die Komponenten ein.", "Eingabe...")
        Print A(i)
    Next i

Beispielstrukturen der Beispiele a.1, a.2 und a.3 : Der Schleifenanfang und das Schleifenende sind jeweils an einem Punkt zu erkennen. Der erste Punkt steht für die Laufanweisung For...To...Step.., der zweite Punkt für Next...!

a.1
a.2
a.3
Schleifen dürfen ineinandergeschachtelt sein, sie dürfen sich aber nicht "kreuzen":
Springt ein Programm in die Mitte einer Schleife hinein, führt das im allgemeinen zu einem Fehler, da der Laufvariablen kein Wert zugewiesen ist. Gestattet ist aber eine Schleife mit einer bedingten Sprunganweisung zu verlassen, die auch mitten in der Schleife stehen kann.
Verboten:
Verboten:
Gestattet: Bedingter Sprung als "Notausgang"